Portal zur Geschichte der Sozialdemokratie

Ammer, Anton 1

Geboren:

* 24.04.1910 in München 1, 3

Gestorben:

+ 15.05.1940 In Belgien gefallen.

Anschrift:

München, Baldestr. 3 (1935) 3

Beruf:

Automechaniker 1, 3

Ammer, Anton

Mitglied des Internationalen sozialistischen Kampfbundes, Widerstandskämpfer. Verhaftung im Juni 1935, KZ Dachau bis Februar 1938.

Verfolgung

Verhaftung am 13.06.1935 1
Verlust des Arbeitsplatzes infolge der Verhaftung am 13.06.1935 3
Schutzhaft 3
Haftort unbekannt vom 13.06.1935 bis 06.08.1935
Untersuchungshaft 3
Haftort unbekannt vom 06.08.1935 bis 18.10.1935
Gefängnis München-Corneliusstraße vom 19.10.1935 bis 13.12.1935
Prozess
Oberlandesgericht München
Anklage: Vorbereitung eines hochverräterischen Unternehmens
Es gebe keinen genügenden Beweis, dass er [und andere] nach der nationalen Erhebung die Organisation des Internationalen Sozialistischen Kampfbundes fortgeführt habe[n]. Dabei könne dahingestellt bleiben, ob Ammer [und anderen] nachgewiesen werden kann, bereits in den Jahren 1933 und 1934 kommunistische Druckschriften der KPD verteilt zu haben, da dies bereits verjährt sei.
Außerverfolgungsetzung und Aufhebung des Haftbefehls am 12.12.1935
Erneute Schutzhaft 1, 2, 3
Unabhängig von der Einstellung und Haftaufhebung, mit der das Gerichtsverfahren endete, wurde Ammer in Schutzhaft genommen.
Gefängnis der Polizeidirektion München, Ettstraße vom 13.12.1935 bis 20.12.1935
KZ Dachau vom 20.12.1935 bis 02.02.1938
Häftlingsnummern 8850, 9223Nach seiner Entlassung aus dem KZ Dachau wurde er erneut zwei Tage in Haft genommen, da ein Kassiber aus dem KZ Dachau mit seiner Entlassung in Verbindung gebracht wurde.

Weitere Daten

Schadenskategorie
  • Schaden im beruflichen und wirtschaftlichen Fortkommen
  • Schaden an Freiheit
Quellenverweis

Hertkorn, ISK

Hertkorn, Anne-Barb: Die Münchner ISK-Gruppe

  • Quellenart: Internet-Veröffentlichungen
  • Status: Veröffentlichte Quellen und Literatur

KZ-Gedenkstätte Dachau, Häftlingsdatenbank

KZ-Gedenkstätte Dachau, Häftlingsdatenbank

  • Quellenart: Archivalien
  • Status: Unveröffentlichte Quellen

BayHStA, LEA

Bayerisches Hauptstaatsarchiv München, Landesentschädigungsamt

  • Quellenart: Archivalien
  • Status: Unveröffentlichte Quellen