Portal zur Geschichte der Sozialdemokratie

Rechte: Rechteinhaber_in nicht ermittelbar

Quelle: BayHStA, LEA 2074

Kröpelin, Carl

Geboren:

* 12.09.1893 in Velgast, BA Franzburg-Richtenberg 4

Gestorben:

+ 20.03.1977 in München

Anschrift:

München, Maronstr. 5 (1933) 6

Beruf:

Schlosser 4
Gewerkschaftsangestellter 2, 4
Gewerkschaftssekretär
Abteilungsleiter im Arbeitsministerium

Kröpelin, Carl

Fraktionsvorsitzender der SPD im Kreistag von Oberbayern. Verlust des Arbeitsplatzes aus politischen Gründen 1933. KZ Buchenwald 1944-1945-. Nach 1945 SPD-Stadtrat in München.

Politischer Werdegang und Funktion in der SPD

SPD 4
Fraktionsvorsitzender im Kreistag von Oberbayern bis 1932 4

Werdegang in der SPD nach 1945

SPD ab 1945 2, 4
Stadtrat vom 01.08.1945 bis Juni 1947 2, 3, 7
Er gehörte zu den Persönlichkeiten, die in den ersten Münchner Stadtrat 1945 berufen wurden. In der nachfolgenden Wahl 1946 wurde er in seinem Mandat bestätigt und blieb bis zur Emigration nach Amerika 1947 Mitglied des Münchner Stadtrates.
Abteilungsleiter im Arbeitsministerium ab 01.08.1945
Mitglied im Landesvorstand 1946 7

Verfolgung

Verlust des Arbeitsplatzes aufgrund der Auflösung der Gewerkschaften im Juni 1933 4
Arbeitslosigkeit aus politischen Gründen von Juni 1933 bis 1934 10
dann freiberuflich tätig als Handelsvertreter
Dienstverpflichtung in den Außenlagern Tiefenort und Abteroda des KZ Buchenwald vom 19.10.1944 bis 02.04.1945 4, 8
aufgrund Anordnung der Stapoleitstelle München vom 13.10.1944

Weitere Daten

Schadenskategorie
  • Schaden im beruflichen und wirtschaftlichen Fortkommen
  • Schaden an Freiheit
Quellenverweis

StadtAM, BuR

Stadtarchiv München, Bürgermeister und Rat

  • Quellenart: Archivalien
  • Status: Unveröffentlichte Quellen

SPD Stadtratsfraktion, 100 Jahre

SPD-Stadtratsfraktion (Hrsg.): 100 Jahre SPD im Münchner Rathaus. München 1994

  • Quellenart: Bücher und Broschüren
  • Status: Veröffentlichte Quellen und Literatur

Bayerischer Landtag, Opfer

Bayerischer Landtag/Haus der Bayerischen Geschichte/Institut für Zeitgeschichte: Opfer und Verfolgte des NS-Regimes aus Bayerischen Parlamenten

http://www.bayern.landtag.de/opfer_doku/web_gedenk_v2/#http://www.bayern.landtag.de/opfer_doku/web_gedenk_v2/#

URL Datum LZ: letzter Zugriff am 09.10.2013
  • Quellenart: Internet-Veröffentlichungen
  • Status: Veröffentlichte Quellen und Literatur

Köglmeier, Rätegremien

Köglmeier, Georg: Die zentralen Rätegremien in Bayern 1918/19. Legitimation - Organisation - Funktion. Schriftenreihe zur bayerischen Landesgeschichte Bd. 135. München 2001

  • Quellenart: Bücher und Broschüren
  • Status: Veröffentlichte Quellen und Literatur

Münchner Stadtadreßbuch

Münchner Stadtadreßbuch. Adreßbuch der Landeshauptstadt München Bd. 83 ff. München 1933 ff.

  • Quellenart: Bücher und Broschüren
  • Status: Veröffentlichte Quellen und Literatur
Anmerkungen: in Monacensia, Theresienstr. 23

Hanko, München

Hanko, Helmut: "München braucht Sozialdemokraten". Die Geschichte der Münchner SPD seit 1945. München 2009

  • Quellenart: Bücher und Broschüren
  • Status: Veröffentlichte Quellen und Literatur

AMA, Nachlass Kröpelin

Archiv der Münchner Arbeiterbewegung, Nachlass Kröpelin

  • Quellenart: Archivalien
  • Status: Unveröffentlichte Quellen

HdBG, Geschichte

Haus der Bayerischen Geschichte: Geschichte des Bayerischen Parlaments seit 1819

#http://www.hdbg.de/parlament/content/index.html#

URL Datum LZ: letzter Zugriff am 09.10.2013
  • Quellenart: Internet-Veröffentlichungen
  • Status: Veröffentlichte Quellen und Literatur

BayHStA, LEA

Bayerisches Hauptstaatsarchiv München, Landesentschädigungsamt

  • Quellenart: Archivalien
  • Status: Unveröffentlichte Quellen

Heusler, Gedenkbuch

Heusler, Andreas: Biographisches Gedenkbuch der Münchner Juden 1933-1945 Bd. 1-2. München 2003. 2007

  • Quellenart: Bücher und Broschüren
  • Status: Veröffentlichte Quellen und Literatur